TRI File Änderung

Vorwort zum TRI File

Das TRI File bestimmt im MFD28 das Can Bus Protokoll - also welche Werte vom Display ausgewertet werden sollen und wie die Umrechnung erfolgt. Hier sind auch Namen, Schwellwerte (Min/Max) etc hinterlegt.

Wechselt man nun das Steuergerät oder möchte weitere Werte hinzufügen, so benötigt man die passende TRI-Datei. Diese lässt sich im Downloadbereich herunterladen oder mit dem DBC-Converter neu erzeugen/ändern.

Im Anschluss muss diese Datei auf das Display übertragen und noch ein paar Handgriffe im Display selber vorgenommen werden. Diese werden hier beschrieben.
Display freigestellt

- Vorgangsweise -


1) Erzeugen der TRI Datei

Zuerst muss die TRI Datei im Downloadbereich heruntergeladen oder mit dem DBC-Converter erzeugt und exportiert werden

2) Aufspielen auf die SD Karte

die SD-Karte muss aus dem Display entfernt und an einen PC angeschlossen werden (Micro-SD Kartenleser nötig). Dazu sollte das Display ausgeschaltet sein.

3) TRI Datei wählen

Nachdem die SD-Karte sich wieder im DIsplay befindet und das Display gestartet wurde, navigiert man in das Menü (einmal antippen und oben auf "Menu") und dort auf den Punkt "TRI File"


4) TRI File laden

Im linken Bereich wählt man nun mit den Pfeiltasten die passende (vorher aufgespielte) Datei und lädt diese mittels "Load". Ist dies getan, ist die Datei rot umrandet und man kann anschließend oben über "Menu" wieder zurück zum Menü springen.


5) In den Bereich "Sensor Init"

Wieder im Menü geht man nun zu dem Punkt "Sensor Init".
Das Display hat einige essentielle Sensoren, die es zum Erzeugen oder Anzeigen bestimmter Werte benötigt. Dazu zählen aktuell:
  • Drehzahl (RPM): das Drehzahlwidget beruft sich auf genau diesen Sensor
  • Geschwindigkeit (Speed): für das "Perf-Meter" benötigt man die Fahrzeuggeschwindigkeit. Diese kann vom Steuergerät kommen oder über GPS
  • interner/externer Map Sensor (MapInt/Baro und MapExt): um den relativen Ladedruck zu berechnen, substrahiert das Display vom externen Map Sensor den internen (Baro)
Sind diese Werte nicht korrekt eingestellt, kann das Display Fehlfunktionen erzeugen.


6) Sensoren anpassen.

Um die Sensoren anzupassen, tippt man jeden anzupassenden an und wählt dann im unteren Bereich den passenden aus seiner TRI Datei. Nicht benötigte Sensoren stellt man auf "N/A".
Im Anschluss geht man auf "Exit" und startet das Displays nochmals neu - fertig.


7) Ansichten anpassen

Wenn sich eventuell die Reihenfolge oder Anzahl der Sensoren im TRI-File gändert hat, müssen im Nachgang die Widgets in den Ansichten geändert werden. Sind kommt es je nach Änderung zu Verschiebungen.
  • zurück zur Ansicht
  • Anzeige stoppen mit einem Tipp auf den Bildschirm
  • oben auf "Widgets"
  • anzupassendes Widget auswählen (dieses ist dann rot umrandet)
  • oben auf "Sensor"
  • passenden Sensor auswählen
  • "Exit"