FAQ

Hier stelle ich alle regelmäßig auftauchenden Fragen (FAQ) zusammen.

1. Wird das Steuergerät XY unterstützt?

Das MFD15 unterstützt derzeit (hier gibt es die komplette Übersicht Unterstützung Steuergeräte 52mm Display)

  1. trijekt (bee, premium, trigifant)
  2. Megasquirt (MS2 und MS3)
  3. K-Data KdFi
  4. UMC1/UMC2
  5. KMS MD35 und MP25 (Can Adapter nötig)
  6. LinkECU G4
  7. Ecumaster Emu Classic + Black (evtl CAN Modul nötig)

Das MFD28 unterstützt ALLE Steuergeräte mit CAN Bus Schnittstelle. Derzeit wurden getestet:

  1. trijekt (bee, premium, trigifant)
  2. Megasquirt (MS2 und MS3)
  3. K-Data KdFi
  4. UMC1/UMC2
  5. KMS MD35 und MP25 (CAN Adapter nötig)
  6. Ecumaster Emu Classic + Black (evtl CAN Modul nötig)
  7. MAXX Ecu
  8. VAG (Comfort CAN)
  9. MME ecu481 (Can Bus)
  10. VEMS – serielle Schnittstelle
  11. LinkECU G4
  12. Haltech V2

*in Vorbereitung

Ist dein Steuergerät nicht in der Liste? Wenn es einen CAN Bus Anschluss oder eine serielle Schnittstelle besitzt, ist eine Anbindung problemlos machbar. Nimm bitte Kontakt auf über das Kontaktformular

2. Ich fahre ein Fahrzeug mit serienmäßigem Steuergerät. Funktioniert das Display dort auch?

Jein, für VW/Audi Fahrzeuge eines bestimmten Baujahres (z.B. Audi S3 8l) werden ein paar wenige Werte unterstützt (Drehzahl, Drosselklappenwinkel, Motortemperatur, Ansaugtemperatur, Geschwindigkeit, Öltemperatur, Außentemperatur) – das gleiche gilt für BMW e46 Modelle. Zusätzlich kann man die vier analogen Eingänge am Display für 0-5V Sensoren nutzen.

3. Wofür stehen AN1-4?


AN1-4 sind die analogen Eingänge im Display, welche bei jedem Displaytyp zur Verfügung stehen. Mehr Details zu dem Thema befinden sich hier: Analoge Eingänge.

4. Welche Einstellungen muss ich in meinem Steuergerät vornehmen?

Die Baudrate ist auf 500kbps zu stellen. Die anderen Einstellungen bleiben meist Serie. Genauere Angaben sind in der Bedienungsanleitung des jeweiligen Produktes zu finden.

5. Wie bekomme ich eigene Bilder auf das Display? (nur MFD28)

In der Anzeige befindet sich eine MicroSD Karte, welche mit einem spitzen Gegenstand und durch einen leichten Druck ausgeworfen werden. Bitte die Einbaurichtung merken und beim Einstecken sehr vorsichtig vorgehen. Durch den Benutzer hervorgerufene Schäden können nur sehr aufwändig und kostspielig zu Lasten des Nutzers instand gesetzt werden.
Auf dieser Karte befindet sich der Ordner „pic“, wo man eigene Bilder im 24bit BMP Format ablegen kann. Dabei muss das Bild schon die passende Auflösung besitzen. Das Display selber hat 320×240. Optimalerweise sind also die Bilder in ca. 80 Pixel Breite anzulegen und haben einen schwarzen Hintergrund.
Bilder sind am besten mit dem Programm „Gimp“ zu konvertieren. Hier mittels Export und dann in den erweiterten Einstellungen, das gewünschte Format wählen.

FAQ Gimp Bild export BMP 24bit

FAQ Gimp Bild export BMP 24bit

6. Meine Analogen Eingänge zeigen keine Werte

Dazu muss in den Sensoreinstellungen zwingend der Sensor auch aktiviert werden. Hierfür bitte die Einstellung von „inaktiv“ auf „aktiv“ ändern. Dann wird auch der Sensor als grün dargestellt.

7. TRI File Änderungen

Soll die TRI Datei geändert werden so ist zunächst der Der neue DBC Converter 2.0 zu konsultieren und anschließend nach dieser Anleitung vorzugehen: TRI File Änderung